AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Drivers Competence Centre (DCC) AG

1.Geltungsbereich

Für das Vertragsverhältnis zwischen der Drivers Competence Centre DCC AG (nachfolgend DCC) und dem Neulenker* gelten ausschliesslich die vorliegenden AGB in ihrer zum Zeitpunkt der Anmeldung des Neulenkers jeweils gültigen Fassung. Die AGB stehen dem Neulenker auf der Webseite www.drivers-cc.ch unter dem Link "Zweiphasenausbildung (Preise & AGB)" zur Verfügung.

* Zur einfacheren Lesbarkeit wird überall die männliche Form verwendet.

2.Anmeldung und Vertragsabschluss

  1. Die Anmeldung für die Kurse kann entweder elektronisch oder mit der Anmeldekarte erfolgen.
  2. Die Zulassung zum 2. Kurstag ist nur möglich, wenn der 1. Kurstag erfolgreich absolviert wurde. Neulenker, welche sich ausschliesslich zum 2. Kurstag bei DCC anmelden, haben folglich die Bescheinigung über die erfolgreiche Absolvierung des 1. Kurstages bei einem anerkannten Anbieter mit der Anmeldung einzureichen.
  3. Mit dem Eingang der Anmeldung bei DCC ist der Vertrag zwischen DCC und dem Neulenker zustande gekommen.

3.Bestätigung Kurstermin

Nach Eingang der Anmeldung bestätigt DCC dem Neulenker Ort, Datum, Zeitpunkt des Eintreffens der Neulenker und Beginn des Kurses. DCC strebt an, dem Neulenker einen Termin gemäss dessen Wünschen zuzuteilen. DCC ist jedoch nicht verpflichtet, Kurse an bestimmten Daten oder Wochentagen durchzuführen.

4.Kursgebühr

  1. Als verbindliche Kursgebühr gilt der zum Zeitpunkt der Anmeldung auf der Homepage der DCC ( www.drivers-cc.ch) publizierte Betrag.
  2. In der Kursgebühr sind neben der Instruktion durch ausgebildete Moderatoren die Kursunterlagen, die Versicherungen (vgl. nachfolgende Ziff. 11) und die Kursbescheinigung sowie die Fahrzeuge für den 2. Kurstag inbegriffen.

5.Pflichten der Neulenker

  1. Mit dem Vertragsabschluss gemäss Ziff. 2 verpflichtet sich der Neulenker zur Zahlung der Kursgebühr für den gebuchten Kurstag im Rahmen der obligatorischen Weiterausbildung.
  2. Der bestätigte Kurs darf nur besucht werden, wenn der Neulenker im Zeitpunkt des Kurses im Besitz eines gültigen Führerausweises der entsprechenden Kategorie ist.
  3. Der Neulenker verpflichtet sich, den Weisungen der Moderatoren uneingeschränkt Folge zu leisten. Er nimmt zur Kenntnis, dass er vom Kurs ausgeschlossen werden kann, wenn er sich den Anweisungen der Moderatoren/Kursleiter widersetzt oder sich so verhält, dass seine eigene Sicherheit, die Sicherheit der übrigen Kursteilnehmer, der Kursleitung oder von Dritten gefährdet wird.
  4. Der Neulenker verpflichtet sich, an den Kurstagen in fahrtüchtigem Zustand zu sein, insbesondere weder Alkohol noch andere Drogen oder die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigende Medikamente eingenommen zu haben. Er verpflichtet sich, im Zweifelsfall vorgängig einen Arzt zu konsultieren und gegebenenfalls während des Kurstages auftretende Beeinträchtigungen der Fahrtüchtigkeit unverzüglich der Kursleitung zu melden.
  5. Der Neulenker verpflichtet sich, entsprechend den Angaben der Kursbestätigung gemäss Ziff. 3 rechtzeitig am Kursort einzutreffen. Sollte der Neulenker nicht rechtzeitig am Kursort eintreffen, hat er die Kursgebühren zu 100% zu entrichten.

6.Abmeldung und Umbuchung

  1. Die Anmeldung ist verbindlich. Kann der von DCC gemäss Ziff. 3 bestätigte Termin nicht wahrgenommen werden, so hat der Kursteilnehmer dies umgehend zu melden. Bei unentschuldigter Nichtteilnahme sind die Kursgebühren zu 100% zu entrichten.
  2. Im Verhinderungsfall (für Krankheit siehe Ziff. 8) ist DCC schriftlich (Brief, E-Mail) bis spätestens 21 Tage vor Kursbeginn zu benachrichtigen. Dabei fallen keine Kosten an.
  3. Bei einer späteren Abmeldung geltend folgende Konditionen:
    - Bei einer Abmeldung bis 7 Tage vor dem Kurstag sind CHF 200 zu bezahlen;
    - Bei einer Abmeldung weniger als 7 Tage vor dem Kurstag sind 100% der Kursgebühren zu bezahlen.
  4. Bei einer späteren Umbuchung gelten folgende Konditionen:
    - Bei einer Umbuchung bis 7 Tage vor dem Kurstag wird eine Unkostengebühr von CHF 50 erhoben.
    - Eine Umbuchung weniger als 7 Tage vor dem Kurstag wird nicht akzeptiert. Es muss am Kurs teilgenommen werden oder es sind analog der verspäteten Abmeldung gemäss Ziff. 6 lit. c 100% der Kursgebühren zu bezahlen.
  5. Kann eine verhinderte Person eine Ersatzperson für den gleichen Kurs organisieren, wird nur eine Unkostengebühr von CHF 50 erhoben.

7.Abbruch

Bei einem Abbruch durch eigenes Verschulden des Kursteilnehmers sind die Kursgebühren zu 100% zu entrichten. Als eigenes Verschulden des Kursteilnehmers gilt beispielsweise, wenn er den Kurs am Kurstag auf eigene Initiative hin verlässt oder gegen die Pflichten gemäss Ziff. 5 dieser AGB verstösst.

8.Krankheit

Bei krankheitsbedingter Abmeldung werden die Kurskosten an einen späteren Kurs angerechnet, sofern innert 7 Tagen nach dem Kursdatum unaufgefordert ein gültiges, schriftliches Arztzeugnis vorliegt. DCC erhebt eine Umtriebsentschädigung von CHF 50. Kann die kranke Person eine Ersatzperson für den gleichen Kurstag stellen, entfällt die Umtriebsentschädigung. Eine Abmeldung ist zwingend und muss mindestens 24 Stunden vor dem Kurstag in schriftlicher Form (Brief, E-Mail) eintreffen. In akuten Fällen wird eine telefonische Abmeldung akzeptiert. Diese muss bis 30 Minuten vor Kursbeginn eintreffen. Bei unentschuldigtem Fernbleiben sind die Kursgebühren zu 100% zu entrichten, auch wenn nachträglich ein Arztzeugnis eingesandt wird.

9.Pflichten DCC

  1. DCC verpflichtet sich, dem Neulenker den Besuch der obligatorischen Weiterausbildung im Rahmen der von DCC angebotenen Kurse zu ermöglichen.
  2. DCC verpflichtet sich, den bestätigten Kurs durchzuführen, sofern 14 Tage vor dem Kurstag mindestens 9 Teilnehmer definitiv angemeldet sind. Muss ein bestätigter Kurstag infolge höherer Gewalt (z. B. Unfall oder Krankheit des Moderators, extreme Witterungsbedingungen usw.) kurzfristig annulliert werden, wird dem Neulenker nach Absprache ein anderer Kurstermin zugewiesen.

10.Haftungsausschluss

  1. DCC haftet nicht für allenfalls aus der Annullation des Kurses entstehende Schäden (Auslagen, Verdienstausfall usw.).
  2. DCC haftet nicht für Diebstahl, Verlust oder Beschädigung von Gegenständen der Kursteilnehmer.

11.Versicherungen

  1. Während der Kursdauer sind die Kursteilnehmer für die damit verbundenen Risiken (z. B. Schäden an Fahrzeugen, Betriebshaftpflicht) versichert. Bei Schäden an Fahrzeugen beträgt die Höchstentschädigung pro Schadensfall CHF 50'000. Der Selbstbehalt beträgt CHF 1'000 pro Schadensfall.
  2. Keine Versicherungsdeckung seitens DCC besteht vor und nach dem Besuch des Kurses, insbesondere nicht für die An- und Abreise.

12.Bescheinigung

  1. Die Ausstellung der Kursbescheinigung setzt die erfolgreiche Absolvierung beider Kurstage voraus.
  2. Muss eine Ersatzbescheinigung ausgestellt werden, wird eine Umtriebsentschädigung von CHF 20 erhoben.

13.Diverses

  1. Die Reisekosten und eine allfällige Fahrzeugmiete gehen zu Lasten des Neulenkers.
  2. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden unter strikter Beachtung der einschlägigen Vorschriften des Datenschutzes gespeichert. Der Neulenker erklärt sich damit einverstanden, dass DCC seine Adresse nach erfolgter Anmeldung an die Kurssponsoren weiterleiten kann. Der Neulenker ist berechtigt, seine Einwilligung für die Speicherung und Weitergabe seiner Daten an die Kurssponsoren jederzeit zu widerrufen.

14.Salvatorische Klausel

Sollte eine der Bestimmungen dieser AGB ungültig oder undurchsetzbar sein, so wird davon die übrige Wirksamkeit des Vertrags und dieser AGB nicht berührt.

15.Anwendbares Recht und Gerichtsstand

  1. Die Vertragsverhältnis zwischen der DCC und dem Neulenker sowie die vorliegenden AGB unterstehen ausschliesslich dem materiellen schweizerischen Recht.
  2. Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Absolvierung des Weiterausbildungskurses bei DCC ist Liestal, Baselland.

Download